Unterrichtsentwicklung

Zur Optimierung von Unterrichtsqualität biete ich Unterstützung für folgende Ansätze an:

Kollegialen Hospitation

Das strukturierte Vorgehen, das den Tandemansatz nach R. Lanker kennzeichnet, ermöglicht den Beobachteten nachhaltige Wirkungen bei der Umsetzung der eigenen Ziele im Unterricht. Die Beobachter profitieren ebenfalls, weil sie systematisch aus sekundären Erfahrungen für das eigene Unterrichten lernen können, wenn Zielgerichtetheit und Kontinuität die Tandemarbeit kennzeichnet.

Kompetenzstandards und kompetenzorientiertes Lernen

Die Umsetzung  des Deutschen Qualifikationsrahmens ist absehbar. 2012 sollen die Zeugnisse der Schüler/innen mit Angaben zu den erlernten Kompetenzen angereichert werden. Auszubildende und Schüler werden ihre Lehrer fragen, welche Kompetenzen sie erlernen, welche Einstufung erfolgt und welche Kreditpunkte für ein Weiterlernen angerechnet werden. Die Vorbereitung der Schulen auf diese neuen Anforderungen kann nicht frühzeitig genug beginnen.

Projektunterricht

Die Koordinierung von Teams, die Projekte planen, umsetzen und evaluieren, zähle ich zu meinem Aufgabenbereich. Es gilt den Planungsprozess mit Hilfe der Methoden des Projektmanagements zu strukturieren, die Dokumentation von Ergebnissen zu gewährleisten sowie die Entwicklung von Materialien und Kontrollinstrumenten zu unterstützen.